- schöne und gesunde Zähne, ein Stück Lebensqualität

 

Welche Möglichkeiten kennt die moderne Zahnmedizin, um verlorenen Zähne zu ersetzen?

Größere Zahndefekte werden durch Kronen und Zahnlücken je nach Größe durch Brücken, Implantate, Teilprothesen oder Totalprothesen versorgt. Wichtig ist dabei, die natürliche Ästhetik und Funktion zu erhalten.

Beim Zahnersatz unterscheidet man zwischen festsitzenden und herausnehmbaren Lösungen. Der Implantat-Aufbau kann sowohl festsitzend (verklebt oder verschraubt) als auch herausnehmbar designed werden.

Was versteht man unter einem festsitzenden Zahnersatz?

Diese Art der prothetischen Versorgung nennt man Kronen oder Brücken. Wie der Name schon sagt, verbleiben sie ständig im Mund und sind deshalb kaum von Ihren eigenen, intakten Zähnen zu unterscheiden.

Allerdings müssen dafür die Überreste des defekten Zahnes bzw. die Nachbarzähne der Lücke stabil genug für die Neuversorgung sein.

Welcher Zahnersatz ist herausnehmbar?

Sogenannte Teil- und Totalprothesen können zum Reinigung aus dem Mund genommen werden. Diesen künstlichen Zahnersatz benötigt man, wenn nur noch ein reduziertes Restgebiss bzw. ein zahnloser Kiefer vorliegt.

Alternativ zu den konventionellen Prothesenformen können diese auf Implantaten verankert werden, wodurch ein stabilerer Halt erreicht wird.

Was passt für mich?

Gemeinsam mit Ihnen versuchen wir nach einer ausführlichen Untersuchung zu klären, welcher Zahnersatz für Sie in Frage kommt. Leider zahlen heute die gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr alle zahnmedizinischen Behandlungen. Sinnvolle Behandlungen sollen jedoch nicht an finanziellen Engpässen scheitern, deshalb bieten wir Ihnen über unser Abrechnungszentrum auch Ratenzahlungen an.

„Ein Lächeln kostet nichts. Aber es ist viel wert.“

unbekannt