similia similibus curentur

– Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt

 

Die Homöopathie (aus den griechischem: homoios = gleichartig und pathos = Leiden) wurde vor 200 Jahren von dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann entwickelt und arbeitet nach dem uralten medizinischen Grundsatz, Ähnliches mit Ähnlichem heilen.

Als Alternativmedizin wird im Gegensatz zur klassischen Schulmedizin nicht versucht, ein Symptom mit einer Arznei zu bekämpfen, sondern es wird ein starkverdünnter Stoff verabreicht, der unverdünnt (Ursubstanz) ein ähnliches bzw. gleiches Symptom verursachen würde wie die Krankheit.

Was hat die Homöopathie mit Zahnmedizin zu tun?

Wir setzen sie in unserer Praxis unterstützend, um die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers zu aktivieren bzw. zu verstärken, u.a.:  

  • zur Schmerzreduktion und Heilungsbeschleunigung nach chirurgischen Eingriffen
  • bei eitrigen Prozessen
  • bei Entzündungen und Parodontitis
  • zur Behandlung von Aphten
  • bei Zahnungsbeschwerden bei Kleinkinder

„Was der Sonnenschein für die Blumen ist, das sind lachende Gesichter für die Menschen.“

Joseph Addison